Tierschutzverein
Hände für Pfoten e.V.
gemeinnütziger Verein
Tierschutzverein
als gemeinnützig anerkannt

Wir haben keine festen Öffnungszeiten! Für einen persönlichen Termin zum Kennenlernen melden Sie sich bitte telefonisch unter:

05101 / 58362

Bitte auf den Anrufbeantworter sprechen! Vielen Dank!

Adelina

Adelina, ist eine Chinchilla-Dame. Zugegeben, derzeit sieht sie eher aus wie ein gerupftes Huhn… Eine Tierschutzkollegin von den Celler Fellnasen hörte bei einer Sicherstellung eines Hundes in der Wohnung der Halter sehr merkwürdige, ihr unbekannte schrille Schreie, die durch Mark und Bein gingen… Auf Nachfrage, was das denn sei, bekam sie die Antwort: „Ach, das sind die Chinchillas, die vertragen sich nicht so gut.“ - Sie besah sich das ganze und traute ihren Augen kaum. In einem viel, viel zu kleinen Käfig saßen zwei Chinchilla. Adelina, so haben wir sie hier bei uns getauft, extrem abgemagert, völlig zerbissen und schreiend… Die Tierschutzkollegin erkannte die Not des Tieres und rettet sie vor dem sicheren Tod.

Das wirklich wichtige, sie übergab die Information der Haltungsumstände dieser und etlicher weiterer Tiere dort sofort an das zuständige Veterinäramt! „Retten“ wollen immer viele Menschen, und sich aufregen, oder sich selbst als die „Retter“ sehen, aber entscheidend ist die Nachhaltigkeit, sonst ist es morgen das nächste Tier!!! Deshalb ist es wichtig, nicht nur irgendwo ein Tier freizukaufen, oder ähnliches, sonder sich möglichst durch eine Organisation, die eine Zusammenarbeit mit den Behörden pflegt, Unterstützung zu holen, oder Tierschutzfälle direkt an eine Organisation zu übergeben.

Adelinas Wunden waren sehr tief und müssen versorgt werden. Damit dort keine Späne oder Sand hinein gelangt, haben die beiden vorübergehend keine Einstreu oder das notwendige Sandbad! Der Krater im Nacken wächst aber sehr gut zu und die Schmarren auf dem Rücken sind fast weg. Mit Speedy hat sie sich sofort vertragen. Bereits nach einer Stunde lagen die beiden gemeinsam in der Kiste… Die beiden traumatisierten Tiere werden nur gemeinsam an erfahrene Hände vermittelt.

Adelina

Wir haben keine festen Öffnungszeiten! Für einen persönlichen Termin zum Kennenlernen melden Sie sich bitte telefonisch unter:

05101 / 58362

Bitte auf den Anrufbeantworter sprechen! Vielen Dank!

Adelina, ist eine Chinchilla-Dame. Zugegeben, derzeit sieht sie eher aus wie ein gerupftes Huhn… Eine Tierschutzkollegin von den Celler Fellnasen hörte bei einer Sicherstellung eines Hundes in der Wohnung der Halter sehr merkwürdige, ihr unbekannte schrille Schreie, die durch Mark und Bein gingen… Auf Nachfrage, was das denn sei, bekam sie die Antwort: „Ach, das sind die Chinchillas, die vertragen sich nicht so gut.“ - Sie besah sich das ganze und traute ihren Augen kaum. In einem viel, viel zu kleinen Käfig saßen zwei Chinchilla. Adelina, so haben wir sie hier bei uns getauft, extrem abgemagert, völlig zerbissen und schreiend… Die Tierschutzkollegin erkannte die Not des Tieres und rettet sie vor dem sicheren Tod.

Das wirklich wichtige, sie übergab die Information der Haltungsumstände dieser und etlicher weiterer Tiere dort sofort an das zuständige Veterinäramt! „Retten“ wollen immer viele Menschen, und sich aufregen, oder sich selbst als die „Retter“ sehen, aber entscheidend ist die Nachhaltigkeit, sonst ist es morgen das nächste Tier!!! Deshalb ist es wichtig, nicht nur irgendwo ein Tier freizukaufen, oder ähnliches, sonder sich möglichst durch eine Organisation, die eine Zusammenarbeit mit den Behörden pflegt, Unterstützung zu holen, oder Tierschutzfälle direkt an eine Organisation zu übergeben.

Adelinas Wunden waren sehr tief und müssen versorgt werden. Damit dort keine Späne oder Sand hinein gelangt, haben die beiden vorübergehend keine Einstreu oder das notwendige Sandbad! Der Krater im Nacken wächst aber sehr gut zu und die Schmarren auf dem Rücken sind fast weg. Mit Speedy hat sie sich sofort vertragen. Bereits nach einer Stunde lagen die beiden gemeinsam in der Kiste… Die beiden traumatisierten Tiere werden nur gemeinsam an erfahrene Hände vermittelt.

Nach oben