Tierschutzverein
Hände für Pfoten e.V.
gemeinnütziger Verein
Tierschutzverein
als gemeinnützig anerkannt

Über uns

Wir sind eine kleine Gruppe von Idealisten, die sich im Januar 2007 zum Verein Hände für Pfoten gegründet haben. Wir betreiben aktiven Katzen(tier)schutz im Raum Hemmingen und im südlichen Hannover. Der Verein ist im Vereinsregister eingetragen und hat die Gemeinnützigkeit (Geldspenden werden somit steuerlich anerkannt) erhalten. Wir arbeiten nicht in Konkurrenz zu anderen Tierschutzvereinen, sondern wir streben ein „Miteinander“ zum Wohle der Tiere an.

Praktischer und konstruktiver Tierschutz ist unser Bestreben. Hauptschwerpunkt ist die Beratung und vor allem Hilfestellung bei der Katzenhaltung, sowohl für Katzenhalter mit Problemen als auch für werdende „Dosenöffner“. Außerdem führen wir Kastrationsaktionen insbesondere für herrenlose Katzen durch. Wir können in Not geratene Tiere unter der Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten in unserer so genannten tierheimähnlichen Einrichtung aufnehmen und unterbringen. Fr. Küster ist ausgebildete Tierpflegerin und die Einrichtung ist vom Vet. Amt ordnungsgemäß abgenommen. Die Tiere kommen nach ihrer Ankunft in unsere Quarantänestation. Dort werden sie tiermedizinisch versorgt, wie: Kastriert, tätowiert oder gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Danach erfolgt die Unterbringung bei uns im familiären, häuslichen Bereich in kleinen Gruppen. Ab diesem Zeitpunkt kann eine Vermittlung erfolgen.

Gemäß der Satzung eines eingetragenen Vereines setzt sich der Vorstand des Vereines zusammen aus Frau Kerstin Küster (1. Vorsitzende), Frau Sabine Rotter (2. Vorsitzende), Frau Dr. Svenja Petri (Schriftführerin) und Anke Wiese (Kassierer). Alle Vorstandsmitglieder sind voll berufstätig und arbeiten im Ehrenamt! Die praktische Tierschutzarbeit wird von Familie Küster neben ihrer Vollzeit Berufstätigkeit im Ehrenamt geleistet. Hierzu zählen: Telefonbereitschaft, Tierversorgung, Infostände, Vermittlungsgespräche, Problemberatung beim Besitzer vor Ort, Tierarztfahrten, das Abholen von Tieren in Not, das Überbringen der vermittelten Tiere ins neue Heim, Futter- und Streubeschaffung sowie die Erhaltung und Pflege der vom Verein genutzten Bereiche wie Flohmarkt, Marktplatz und Tierunterkünfte und vieles, vieles mehr.

Der Verein führt Kleinaktionen und Seminare mit kleinen und großen Tierschutzfreunden durch. Zum Beispiel bauen wir gemeinsam Nistkästen, Igelhäuser und Insektenhotels, stellen Katzenspielzeug selbst her und es gibt diverse Vorträge wie z.B. ein Telepathie Seminar oder einen Erste Hilfe Kurs. Die drei Großveranstaltungen vor Ort: Osterbasar, Sommerfest und Weihnachtsmarkt dienen der Finanzierung der unserer Tierschutzarbeit, denn wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. An regelmäßigen Helfertagen haben Interessierte die Möglichkeit die Vereinsarbeit näher kennen zu lernen und sich selbst tatkräftig einzubringen.

Nach oben